Jahr

Berichte

Möller holt zweimal Gold

Am 04.03.2017 richtete der Verein für Traditionellen Budosport e.V. zum zwölften Mal das Oldenburger Pokalturnier in der Brandsweghalle aus. Unter den knapp 250 Startern aus 23 Vereinen waren auch 7 Starter vom Budokan Hude.

Auf vier Kampfflächen wurden die Wettkämpfe im Kata (Formenlaufen), Kata Team, Kumite (Freikampf) sowie Kumite Team nach dem Regelwerk des Deutschen Karate Verbandes (DKV) ausgetragen.

Aufstellung der Teilnehmer

Zunächst begrüßte Axel Markner, Fachwart Karate in Oldenburg und VTB-Vorstandsmitglied, die zahlreich erschienenen Teilnehmer aus dem norddeutschen Raum und bedankte sich bei den VTB-Helfern für das Engagement beim Aufbau und Schmücken der Halle. Alexander Schumann hielt als Vorsitzender der Sportjugend Oldenburg die Eröffnungsrede und überbrachte die Grüße des Stadtsportbundes Oldenburg.

Erstmalig wurden bei den Kindern zusätzlich zu den Unterteilungen in Gürtel- und Altersstufen, in den Altersgruppen in denen besonders viele Meldungen waren, auch Gewichtsklassen eingeführt. Viele Trainer und Athleten begrüßten diese Neuerung.

Es herrschte eine gute Stimmung auf der Tribüne, die sich auch auf die Wettkämpfer übertrug. Darüber hinaus herrschte während der gesamten Veranstaltung im Wettkampfbereich eine gespannte Konzentration und Erwartung.

Im Aufwärmbereich wurde sich teilweise praktisch oder im Austausch mit anderen taktisch vorbereitet.

Gyaku Tsuki

Erfolgreichste Athletin des Budokan Hude war Christina Möller. In den Klassen über 35 Jahre, weiblich, konnte sich sowohl im Kata, als auch im Kumite Christina Möller durchsetzen und erkämpfte in beiden Kategorien die Goldmedaille. Ihre Vereinskameradin, Heike Lau, sicherte sich den dritten Platz.

Auf einen 3. Platz im Kata kam Louis Ludwig in der Kategorie 6 – 8 Jahre, männlich, ab 8.Kyu.

In der Kategorie Kumite 12 – 14 Jahre, weiblich, setzte sich Siral Wilkens durch und erreichte nach souverän geführten Vorkämpfen das Finale.

Gyaku Tsuki

Besonders treffsicher zeigte sie sich mit Fausttechniken. Im Finale unterlag  Siral zwar Marika Korte aus Börger, freute sich aber dennoch über den 2. Platz.

Yoko Geri Kekomi

Bei den Erwachsenen-Klassen im Kata ab 18 Jahre zeigten sich Wencke Emkes und Alexander Schumann von Budokan Hude ebenfalls sehr erfolgreich. Wencke Emkes gewann bei den Frauen mit der Kata Mu-Sim die Goldmedaille.

Mae Geri Kekomi
Ushiro Yoko Tobi Geri

Sara Wenzel, Budokan Hude, kam auf den 2. Platz. Dritte wurde Jana Jentzsch vom Shotokan Karate Börger.

Bei den Männern, ab 18 Jahre, setzte sich Alexander Schumann, ebenfalls mit der Kata Mu-Sim durch und erkämpfte den 1. Platz.

Der 2. Platz ging an seinen Vereinskameraden Alexander Schroer und der 3. Platz an Maik Güttmann vom Karate Dojo Rastede.

Zurück