Jahr

Berichte

Kinder-Budo-Camp

Am 10. und 11.02.2018 kamen 20 Kinder in das Sport- und Leistungszentrum des VTB nach Großsander, um am Kinder-Budo-Seminar teilzunehmen.
Angeleitet wurde das Seminar von den Trainern Axel Markner, 6. DAN, und Alex Hartmann, 5. DAN. Unterstützt wurden sie unter anderem von den Trainern Wencke Emkes vom Budokan-Hude und von Joshua Kannapin, beide 1. DAN.
Für das theoretische und praktische Training an diesem Wochenende wurden die Kinder in Gruppen entsprechend ihrer Graduierung eingeteilt. Betreut wurden die Gruppen von einem Trainerteam, das die Kinder auch in den Phasen zwischen den Trainingseinheiten und beim Essen betreute.

Chip Choong

Begonnen wurde die erste Einheit am Samstagvormittag mit Chip Choong. Diese Konzentrationsübung dient zur Einstimmung auf die Praxiseinheit.

Tollyo Cha Chirugi

Während des Trainings der Kibon Donjak übten die Kinder dann auch sehr konzentriert, sodass sich hier schon die ersten Trainingserfolge zeigten. So konnten die jüngeren Teilnehmer unter anderem die Ausführung des Ap Cha Chirugi verbessern.

Beim Training einzelner Techniken wurden verschiedene Geräte, wie Pratzen und Mitts, eingesetzt. Sowohl die Kickbox- als auch die Taekwon-Do Schüler trainierten zum Beispiel die Zielgenauigkeit von Fuß-Techniken an einem Handschlagkissen.

Chongul Chungdan Pandae Chirugi

Zur Verbesserung der Kraftabgabe und Körperspannung führten auch die Kinder der Gruppe der Weißgurte Handtechniken an einer Pratze aus.

Spiele in der Halle

Das konzentrierte Training wurde immer wieder von verschiedenen Spielen zur Auflockerung unterbrochen.

Nach einem stärkenden Mittagessen und einem anschließenden theoretischen Unterricht wurde am Nachmittag dann wieder in der Halle trainiert.

Für den Nachmittag waren zwei Themen geplant: Partnertechniken und ein Hyong-Turnier.

Bei den Partnertechniken wurde vor allem Wert auf die richtige Distanz und das Timing gelegt. Die Anfänger übten dies in den Sambo Taeryon und die fortgeschrittenen Schüler beim Panjayu Taeryon.

Sangdan Pandae Chirugi

Die meisten der Kinder nahmen dann beim anschließenden Hyong-Wettbewerb teil, bei dem Stephan Salewski den 3. Platz in der Kategorie Kinder ab 8. Kup gewann.

Den 1. Platz erkämpfte sich Matteo von Bassen vor Sandra Salewski, die den 2. Platz belegte.
In der Klasse der Weißgurte gewann Marco von Bassen die Goldmedaille.
Mehrere der Kinder werden auch am 03.03.18 beim Oldenburger Pokalturnier starten und nutzten daher diese Möglichkeit hoch motiviert zur Vorbereitung. Nach einem großen Applaus für die Gewinner ging es dann für die gut gelaunten jungen Aktiven zurück nach Großsander.
Später hatten die Kinder dann die Gelegenheit an einem Spieleabend oder an einem Malwettbewerb teilzunehmen. Beides fand in der Halle in Remels statt. Beim Spielen gaben die Kinder sich noch einmal sehr gut ein und waren am späteren Abend entsprechend müde.

Nach einer ruhigen Nacht und einem kräftigen Frühstück am Sonntagmorgen waren alle ausgeruht, gestärkt und freuten sich auf die letzte Trainingseinheit des Seminars.
Alex Hartmann ließ die Teilnehmer gemeinsam eine Technikkombination erarbeiten, die die Kinder mit großem Engagement ausführten.

Tymyo Yop Cha Chirugi

Zum Ende des Trainings gab es dann wieder die Gelegenheit, Tymyo-Techniken zu üben.

Zurück in Großsander äußerten sich dann alle Kinder beim Abschlussgespräch wieder sehr positiv über den Verlauf des Seminars. Es wurde das Training gelobt, aber auch das Essen, für das wieder Ilonka Hell verantwortlich war. Alle hatten Spaß und auch die eine oder andere neue Freundschaft war entstanden. Des Weiteren bedankten sich Eltern abschließend ausdrücklich für das Engagement des Veranstaltungsteams.

Ein Teil der Teilnehmer

Zurück