Jahr

Berichte

Gold und Bronze bei German Open der IBF

Eröffnung

Bei den diesjährigen German Open der IBF-Deutschland konnten sich Budoka aus Hude, Mitglieder des Kaders der Abteilung Traditionelles Taekwon-Dom zwei Gold- und eine Bronzemedaille erkämpfen. Es nahmen 28 Vereine aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden teil.

Insgesamt fuhren sieben vom Cheftrainer Großmeister Jürgen Paterok nominierte Athleten des Vereins für Traditionellen Budosport e.V. zu den German Open nach Coesfeld. Darunter waren Alexander Schumann und Sara Wenzel vom Budokan Hude.

Für das Formenlaufen war Alex Schumann in der Leistungsklasse nominiert. Souverän zog er in die Endrunde ein und traf hier auf starke Konkurrenz.

Alexander Schumann musste nach der Finalrunde ins Stechen um Platz drei und erkämpfte sich dann einen 3. Platz.

Pandae Chirugi

In der Klasse Synchron-Formen ging das VTB-Team zwar mit Alex Schumann, Sara Wenzel und Joelle Kannapin mit einer neuen Besetzung an den Start, diese konnte aber die Kampfrichter mit ihrer schwierigen Darbietung der Mu-Sim Hyong derart überzeugen, dass sie die Goldmedaille gewannen.

Per Kurznachricht wurden auch nichtanwesenden Kadermitglieder über die Erfolgsbilanz auf dem Laufenden gehalten. So gab es dann auch schon während der Veranstaltung Glückwünsche.

Cheftrainer Jürgen Paterok war insgesamt mit der Leistung seiner Schüler sehr zufrieden und bei der obligatorischen Kräftigung nach der Meisterschaft bei McDonalds, gab er zur Feier des Tages einen Milchshake-Pokal für die Kampfmannschaft aus.  

Zurück